Zutat: Zimt

winterlicher Kakao

wkakao04

 

Lange ist es her, aber den Blog habe ich nicht vergessen. Manchmal plant einem das Leben alles um.

Jetzt ist es nun schon fast Mitte November und die ersten „Weihnachtswunsch“-Anfragen sammeln sich. Daher dachte ich, ich stelle meinen momentanen „Lieblingsdrink“ online. Schon im letzten Jahr habe ich diesen Kakao zum verschenken und für den Eigenbedarf produziert und alle Beschenkten haben bereits um Nachschub gebeten.

Für Kinder empfehle ich etwas mehr Vanillezucker zu verwenden, da meine kleinen Testtrinker einstimmig zurück gemeldet haben, dass der Kakao für sie nicht süß genug ist, mit ein wenig mehr Vanillezucker wurde das Problem behoben. 😉

Ich wünsche ein frohes testtrinken!

winterlicher Kakao
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
6 5 Minuten
Portionen Vorbereitung
6 5 Minuten
winterlicher Kakao
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
6 5 Minuten
Portionen Vorbereitung
6 5 Minuten
Zutaten
Portionen:
Anleitungen
  1. Die Zutaten gesiebt miteinander vermischen und in ein 250ml WECK-Glas geben (die Menge passt perfekt rein und sieht beim verschenken auch noch hübsch aus).
  2. Der Kakao löst sich problemlos in heißer Milch auf, bei kalter Milch ist es deutlich schwieriger.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Zimtknoten

Zimtknoten
Print Recipe
Portionen
8-10
Portionen
8-10
Zimtknoten
Print Recipe
Portionen
8-10
Portionen
8-10
Zutaten
Teig
Füllung
zum Bestreichen
Portionen:
Anleitungen
  1. Hefe, lauwarme Milch und den Zucker miteinander vermengen und einen Augenblich stehen lassen.
  2. Mehl, Zimt, Ei und die weiche Butter vermengen und die Hefemischung zugeben. Den Teig ca. 6 Minuten in der Küchenmaschine durchkneten.
  3. Eine Schüssel einfetten und den Teig in die Schüssel geben. Nun kann der Teig ca. 1 1/2 Stunden (gerne auch länger) gehen lassen.
  4. Die einzelnen Portionen rechteckig ausrollen, mit Butter bepinseln und mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreuen. Dann das Rechteck der länge nach aufrollen und ähnlich wie bei einem Nusszopf in der Mitte durchschneiden und eindrehen. Zum Schluss zu einem Kreis drehen.
  5. Ofen auf 150 Grad (Umluft) einstellen und den Teig in gleichgroße Portionen teilen.
  6. Die fertigen Knoten ruhen lassen bis der Ofen richtig aufgeheizt ist. Dann die Knoten mit der Ei-Milch-Mischung bepinseln und für 10-15 Minuten in den Ofen geben, bis sie die gewünschte Bräune haben.
  7. Original-Rezept: http://knusperstuebchen.net/2015/03/26/zimtkringel/
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Eingeweckt: Apfelkuchen-Füllung

akfuellung02

Diese Füllung eignet sich nicht nur dazu in einem Kuchen verarbeitet zu werden. Auch mit Milchreis vermischt schmeckt sie himmlisch. In der nächsten Zeit kommen auch noch ein paar Vorschläge zur Weiterverarbeitung. 😉

Generell werde ich versuchen in der nächsten Zeit ein paar Rezepte zur Vorratshaltung einzubringen, da ich es unglaublich praktisch finde und wenn man sich einmal die Arbeit gemacht hat, hat man schnelle Abendessen auf Vorrat. ^^

Eingeweckt: Apfelkuchen-Füllung
Print Recipe
Portionen
14 Gläser (290ml)
Portionen
14 Gläser (290ml)
Eingeweckt: Apfelkuchen-Füllung
Print Recipe
Portionen
14 Gläser (290ml)
Portionen
14 Gläser (290ml)
Zutaten
Portionen: Gläser (290ml)
Anleitungen
Gläser vorbereiten
  1. Die Gläser ausspülen und trocknen. Danach die Gläser in den Ofen stellen und diesen auf 160 Grad (Umluft) erhitzen. Sobald die Temperatur erreicht ist, die Gläser 15 Minuten sterilisieren lassen. Danach die Gläser vorsichtig aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.
  2. Derzeit die Gummiringe und die Glasdeckel in einen Topf mit Wasser und einem Schuss Essig geben. Die Deckel 15 Minuten kochen lassen. Nicht abtrocknen.
Apfelkuchen-Füllung
  1. Zuerst die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden, dabei auf die geschnitten Stückchen immer wieder etwas Zitronensaft geben und gut durchrühren, damit sie nicht braun werden. Danach die Apfelstücke gleichmäßig in die Gläser einflüllen. Dabei darauf achten, dass ca. 2 - 2,5cm Platz zum Rand glassen wird.
  2. Den weißen und braunen Zucker, sowie die Hälfte des Wassers und die Gewürze in einen großen Topf geben und solange köcheln lassen, bis der Zucker komplett aufgelöst ist. Die Speisestärke mit dem restlichen Wasser ordentlich vermischen, damit keine Klümpchen enstehen und zu der Zucker-gewürz-Mischung geben. Einmal aufkochen lassen, bis die Mischung andickt.
  3. Die Mischung dann direkt auf die Äpfel geben und die Gläser ordentlich verschließen.
Einkochen
  1. Die verschloßenen Gläser in einen Einkochautomat oder gut schließbaren Topf geben und mit warmen Wasser ca. bis 2cm unter den Deckelrand auffüllen. Den Einkochautomaten auf 90 Grad und 30 Minuten einstellen und laufen lassen. Im Kochtopf das Wasser zum Kochen bringen (wer ein Küchenthermometer hat, sollte prüfen, dass das Wasser eine Temperatur von 90 Grad hat) und sobald es kocht 30 Minuten kochen lassen. Solltet ihr es im Ofen machen wollen, den Ofen auf 160 Grad (Umluft) erhitzen und eine Fettpfanne ca. 2cm mit Wasser füllen und in diese die Gläser stellen. Bitte darauf achten, dass die Gläser sich nicht berühren. Fettpfanne in die unterste Schiene einhängen. Ca. 30-45 Minuten im Ofen lassen. Danach rausholen und abkühlen lassen.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Snickerdoodles

snickerdoodles02

Im letzten Jahr bin ich auf Pinterest auf diese unverschämt leckeren Kekse gestoßen und seit dem ersten Mal backen ist es um mich geschehen. Auch allen, denen ich sie zur Weihnachtszeit geschenkt habe waren hin und weg. Am Meisten haben dabei wohl die Kollegen meines Freundes davon profitiert, denn ich habe immer so große Mengen gemacht, dass wir sie alleine nie geschafft hätten. 😉

Snickerdoodles
Print Recipe
Portionen
28 kl. Kekse
Kochzeit
20 Minuten
Portionen
28 kl. Kekse
Kochzeit
20 Minuten
Snickerdoodles
Print Recipe
Portionen
28 kl. Kekse
Kochzeit
20 Minuten
Portionen
28 kl. Kekse
Kochzeit
20 Minuten
Zutaten
Portionen: kl. Kekse
Anleitungen
  1. Als erstes stellt ihr eine Zucker-Zimt Mischung her, in dieser werden später die Teigkugeln gewälzt.
  2. Die beiden Sorten Zucker mit der Butter verrühren und dann das Ei und den Vanilleextrakt hinzugeben.
  3. Mehl, Weinsteinbackpulver und Salz miteinander vermengen und langsam zu der Zucker-Butter-Ei-Mischung geben.
  4. Den Ofen auf 150° Grad (Umluft) vorheizen.
  5. Alles gut verkneten und dann mit einem Teelöffel kleine Portionen abstechen und zu Kugeln formen. Diese in der Zucker-Zimt-Mischung wälzen und auf das Backblech legen.
  6. Die Kekse nun ca. 15 - 20 Minuten backen und danach gut auskühlen lassen.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

beschwipste Pflaumenmarmelade mit Zimt

bpflaume01

Vor einigen Jahren habe ich eine summer school an unserer Hochschule betreut und einer der Dozenten hat in seiner freien Zeit für alle Teilnehmer eine unglaublich gute Marmelade gekocht. „Zwetschekuche ohne Boden“ war der Titel und er beschrieb die sie ausgezeichnet. Nun bat ich, nachdem das letzte Glas aufgebaucht war um das Rezept. Leider wollte er es mir einfach nicht verraten und so musste ich selbst kreativ werden.

Jetzt hatte ich zwar keine Zwetschgen zur Verfügung, dachte mir aber, mit Pflaumen wird es auch klappen. Es schmeckt zugegebenermaßen nicht wie die Marmelade von vor ein paar Jahren, kam aber auch so unglaublich gut an. Daher wollte ich das „Nachmach-Rezept“ unbedingt teilen.

beschwipste Pflaumenmarmelade mit Zimt
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
8 Gläser (250ml) 20 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Portionen Vorbereitung
8 Gläser (250ml) 20 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
beschwipste Pflaumenmarmelade mit Zimt
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
8 Gläser (250ml) 20 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Portionen Vorbereitung
8 Gläser (250ml) 20 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Zutaten
Portionen: Gläser (250ml)
Anleitungen
  1. Pflaumen waschen, entkernen und klein schneiden.
  2. Zusammen mit dem braunen Zucker und dem Schnaps in einen großen Topf geben und das Ganze einige Zeit stehen lassen, damit sich der Geschmack verbinden kann.
  3. Gelierzucker und Zimt zugeben, zum Kochen bringen und drei Minuten offen kochen lassen.
  4. Gelierprobe machen und dann in frisch gereinigte, trockene Gläser geben. Fest verschließen und 5 Minuten auf den Kopf stellen.
  5. Danach die Gläser abkühlen lassen.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Pfirsiche einmachen

bpfirsich01

Am Samstag bin ich mal wieder über den Markt geschlendert und habe die Vielfalt der Pfirischsorten bewundert. Leider neigt sich die Saison für Pfirsiche bereits dem Ende zu, da wollte ich doch noch ein paar für den Herbst retten. Daher wurden direkt 3kg gekauft und zu verschiedenen haltbaren Dingen eingemacht.

 

Pfirsiche einmachen
Print Recipe
Portionen
2 1l Gläser
Portionen
2 1l Gläser
Pfirsiche einmachen
Print Recipe
Portionen
2 1l Gläser
Portionen
2 1l Gläser
Zutaten
Portionen: 1l Gläser
Anleitungen
  1. Die Pfirsiche müssen gewaschen, entsteint und gehäutet werden. Dies gelingt am Besten, wenn man die Früchte kreuzweise einschneidet, sie mit kochendem Wasser übergießt und sie dann in Eiswasser legt.
  2. Die Kerne und die Schalen unbedingt aufbewahren, denn sie kommen zusammen mit dem Wasser, Zucker und der Zitronensäure in den Topf.
  3. Wer möchte kann in den Sud nach Geschmack Zimt oder Vanille hinzugeben. Bei der Vanille am Besten die Schote aufschneiden und nur das Mark dazu geben, die Schote wird dann später zu den Pfirsichen mit ins Glas gegeben.
  4. Den Sud nun aufkochen und dann ein wenig einkochen lassen.
  5. Die Schalen und die Kerne nun heraussieben und den Sud abkühlen lassen.
  6. Die Pfirsiche in die Gläser schichten und zu 3/4 mit dem Sud übergießen. Fest verschliessen.
  7. Nun werden die Pfirsiche haltbar gemacht. Dazu werden die Gläser in den Ofen auf die unterste Schiene auf eine Fettpfanne gestellt. Die Fettpfanne ca. 2cm hoch mit warmen Wasser befüllen und den Herd auf 175°C Ober-Unterhitze einstellen. Sobald kleine Perlen in den Gläsern aufsteigen, den Herd ausschalten und die Gläser 30 Minuten im Ofen lassen. Danach herausholen und vollständig abkühlen lassen.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe