Zutat: Salz

4-Zutaten-Brötchen ohne Küchenmaschine

 

Guten Abend zusammen,

nach langer Pause ein super einfaches, schnelles Rezept, was für jeden Frisch-Brötchen-Liebhaber und auch für jeden Morgenmuffel geeignet ist. Auch kann man damit seine Nachbarn, wenn es mal wieder später wird, damit nicht stören, denn man benötigt als Einziges „Knetwerkzeug“ eine Gabel. Und dazu natürlich eine Schüssel. 😉 Das Beste daran sind aber die Zutaten: Mehl, Salz, Hefe und Wasser.

Noch etwas zum Teig, diesen könnt ihr bis zu 2 Wochen im Kühlschrank lagern und nach und nach verbrauchen. Nach ca. 1 Woche verändert sich allerdings die Konsistenz, sodass der Teig noch weicher wird und das Gargut zum Schluss deutlich stärker Luftblasen/Lufträume hat, auch lässt er sich schwerer formen, verliert aber nichts an Geschmack.

So, dann frisch ans Werk und schnell noch eine Schüssel Brötchen angesetzt.

Gutes gelingen!

4-Zutaten-Brötchen ohne Küchenmaschine
Print Recipe
Portionen
12 Brötchen
Portionen
12 Brötchen
4-Zutaten-Brötchen ohne Küchenmaschine
Print Recipe
Portionen
12 Brötchen
Portionen
12 Brötchen
Zutaten
Portionen: Brötchen
Anleitungen
  1. Vermengt zuerst die trockenen Zutaten (Mehl, Salz, Hefe) und gebt dann das Wasser dazu. Die Mischung kann jetzt mit einer Gabel so vermengt werden, dass alles feucht ist. Achtet darauf, dass der Teig schön weich ist. Möglicherweise benötigt ihr dafür noch einmal etwas Wasser.
  2. Jetzt sollte der Teig für etwa 2 Stunden bei Raumtemperatur stehen, dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Am nächsten morgen den Ofen auf 200 Grad Ober-Unter-Hitze vorheizen und eine Fettpfanne in die unterste Schiene des Ofens schieben.
  4. Den Teig könnt ihr am Besten mit einem gut bemehlten Teigschaber aus der Schüssel abstechen und auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben.
  5. Den Teig könnt ihr nun mit dem Schaber einfalten oder auch verkneten und rund wirken. Achtet immer darauf genug Mehl zu haben, denn der Teig ist sehr klebrig. Danach setzt ihr die Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.
  6. Sobald der Ofen komplett aufgeheizt ist, schiebt ihr das vorbereitete Blech mit den Teiglingen in die mittlere Schiene und gießt die 250ml Wasser auf die heiße Fettpfanne. Schließt die Ofentür schnellstmöglich.
  7. Die Brötchen benötigen in meinem Ofen ca. 15 Minuten, aber ihr solltet darauf achten, das ihr sie je nach gewünschtem Bräunungsgrad früher herausholt oder länger im Ofen lasst.
  8. Nach dem Backen die Brötchen etwas abkühlen lassen und dann genießen.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

schnelle (gesalzene) Karamellsoße aus der Mikrowelle

karamellsoße

Ich weiß, dass ich im letzten Beitrag geschrieben habe, dass ich noch ein paar Ideen zum Nutzen der Apfelkuchenfüllung schreiben wollte. Und keine Sorge, ich hbe es auch nicht vergessen. Diese Karamellsoße geht nur so unglaublich schnell und schmeckt wie Werthers Echte, sodass ich es dazwischen schieben musste. Sie lässt sich sicher auch mit der Apfelkuchenfüllung kombinieren, vielleicht kommt da noch die Tage etwas. 😉

schnelle (gesalzene) Karamellsoße aus der Mikrowelle
Print Recipe
Portionen
1 Glas (250ml)
Kochzeit
5 Minuten
Portionen
1 Glas (250ml)
Kochzeit
5 Minuten
schnelle (gesalzene) Karamellsoße aus der Mikrowelle
Print Recipe
Portionen
1 Glas (250ml)
Kochzeit
5 Minuten
Portionen
1 Glas (250ml)
Kochzeit
5 Minuten
Zutaten
Portionen: Glas (250ml)
Anleitungen
  1. Zucker, Wasser und den Zitronensaft in ein mikrowellenfestes Gefäß geben und umrühren.
  2. Die Mischung in die Mikrowelle geben und sie bei 800 Watt 4-5 Minuten heiß werden lassen. Dabei unbedingt darauf achten, dass sobald sich die Mischung leicht hellbraun verfärbt, die Mikrowelle ausschalten ist. Die Mischung kocht noch stark nach und bekommt dadurch einen dunklen Braunton.
  3. Sahne erhitzen und langsam in die Zuckermischung einrühren. Vorsicht! Die Mischung fängt an zu schäumen.
  4. Sobald die Sahne und die Zuckermischung vermengt sind, die Butter und je nach Wunsch das Salz hinzugeben.
  5. Direkt in ein Sauberes Glas geben und sobald es ausgekühlt ist, die Soße in den Kühlschrank stellen. Die Karamellsoße ist ca. 4 Wochen haltbar.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Eingeweckt: Apfelkuchen-Füllung

akfuellung02

Diese Füllung eignet sich nicht nur dazu in einem Kuchen verarbeitet zu werden. Auch mit Milchreis vermischt schmeckt sie himmlisch. In der nächsten Zeit kommen auch noch ein paar Vorschläge zur Weiterverarbeitung. 😉

Generell werde ich versuchen in der nächsten Zeit ein paar Rezepte zur Vorratshaltung einzubringen, da ich es unglaublich praktisch finde und wenn man sich einmal die Arbeit gemacht hat, hat man schnelle Abendessen auf Vorrat. ^^

Eingeweckt: Apfelkuchen-Füllung
Print Recipe
Portionen
14 Gläser (290ml)
Portionen
14 Gläser (290ml)
Eingeweckt: Apfelkuchen-Füllung
Print Recipe
Portionen
14 Gläser (290ml)
Portionen
14 Gläser (290ml)
Zutaten
Portionen: Gläser (290ml)
Anleitungen
Gläser vorbereiten
  1. Die Gläser ausspülen und trocknen. Danach die Gläser in den Ofen stellen und diesen auf 160 Grad (Umluft) erhitzen. Sobald die Temperatur erreicht ist, die Gläser 15 Minuten sterilisieren lassen. Danach die Gläser vorsichtig aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.
  2. Derzeit die Gummiringe und die Glasdeckel in einen Topf mit Wasser und einem Schuss Essig geben. Die Deckel 15 Minuten kochen lassen. Nicht abtrocknen.
Apfelkuchen-Füllung
  1. Zuerst die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden, dabei auf die geschnitten Stückchen immer wieder etwas Zitronensaft geben und gut durchrühren, damit sie nicht braun werden. Danach die Apfelstücke gleichmäßig in die Gläser einflüllen. Dabei darauf achten, dass ca. 2 - 2,5cm Platz zum Rand glassen wird.
  2. Den weißen und braunen Zucker, sowie die Hälfte des Wassers und die Gewürze in einen großen Topf geben und solange köcheln lassen, bis der Zucker komplett aufgelöst ist. Die Speisestärke mit dem restlichen Wasser ordentlich vermischen, damit keine Klümpchen enstehen und zu der Zucker-gewürz-Mischung geben. Einmal aufkochen lassen, bis die Mischung andickt.
  3. Die Mischung dann direkt auf die Äpfel geben und die Gläser ordentlich verschließen.
Einkochen
  1. Die verschloßenen Gläser in einen Einkochautomat oder gut schließbaren Topf geben und mit warmen Wasser ca. bis 2cm unter den Deckelrand auffüllen. Den Einkochautomaten auf 90 Grad und 30 Minuten einstellen und laufen lassen. Im Kochtopf das Wasser zum Kochen bringen (wer ein Küchenthermometer hat, sollte prüfen, dass das Wasser eine Temperatur von 90 Grad hat) und sobald es kocht 30 Minuten kochen lassen. Solltet ihr es im Ofen machen wollen, den Ofen auf 160 Grad (Umluft) erhitzen und eine Fettpfanne ca. 2cm mit Wasser füllen und in diese die Gläser stellen. Bitte darauf achten, dass die Gläser sich nicht berühren. Fettpfanne in die unterste Schiene einhängen. Ca. 30-45 Minuten im Ofen lassen. Danach rausholen und abkühlen lassen.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Maultaschen-Hack-Pfanne

maultaschenhackpfanne01

Manchmal habe ich so Phasen, da werde ich unglaublich geizig. Das sind dann zudem Phasen, in dem endlich mal wieder mein Vorratsschrank und der Gefrierteil meines Kühlschranks mal wieder durchgeguckt wird und ich versuche damit ordentliches Essen zuzubereiten. Jetzt war es wieder soweit und der Gefrierteil gab leckere Lebensmittelfrei, die ich direkt zusammen verarbeitet habe. 😉

Maultaschen-Hack-Pfanne
Print Recipe
Portionen
2 Personen
Portionen
2 Personen
Maultaschen-Hack-Pfanne
Print Recipe
Portionen
2 Personen
Portionen
2 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Zuerst die Maultaschen nach Packungsanweisung gar ziehen lassen.
  2. Eier, Gemüsebrühe und Reibekäse miteinander vermischen.
  3. Maultaschen in Streifen schneiden, in eine Pfanne geben und das Eier-Gemisch darüber geben.
  4. Die Pfanne aufkochen lassen und unter rühren alles stocken lassen und einige Minuten köcheln lassen, bis die Flüßigkeit verdampft ist. Nach Geschmack pfeffern und salzen.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Snickerdoodles

snickerdoodles02

Im letzten Jahr bin ich auf Pinterest auf diese unverschämt leckeren Kekse gestoßen und seit dem ersten Mal backen ist es um mich geschehen. Auch allen, denen ich sie zur Weihnachtszeit geschenkt habe waren hin und weg. Am Meisten haben dabei wohl die Kollegen meines Freundes davon profitiert, denn ich habe immer so große Mengen gemacht, dass wir sie alleine nie geschafft hätten. 😉

Snickerdoodles
Print Recipe
Portionen
28 kl. Kekse
Kochzeit
20 Minuten
Portionen
28 kl. Kekse
Kochzeit
20 Minuten
Snickerdoodles
Print Recipe
Portionen
28 kl. Kekse
Kochzeit
20 Minuten
Portionen
28 kl. Kekse
Kochzeit
20 Minuten
Zutaten
Portionen: kl. Kekse
Anleitungen
  1. Als erstes stellt ihr eine Zucker-Zimt Mischung her, in dieser werden später die Teigkugeln gewälzt.
  2. Die beiden Sorten Zucker mit der Butter verrühren und dann das Ei und den Vanilleextrakt hinzugeben.
  3. Mehl, Weinsteinbackpulver und Salz miteinander vermengen und langsam zu der Zucker-Butter-Ei-Mischung geben.
  4. Den Ofen auf 150° Grad (Umluft) vorheizen.
  5. Alles gut verkneten und dann mit einem Teelöffel kleine Portionen abstechen und zu Kugeln formen. Diese in der Zucker-Zimt-Mischung wälzen und auf das Backblech legen.
  6. Die Kekse nun ca. 15 - 20 Minuten backen und danach gut auskühlen lassen.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Gelbe Zucchinisuppe

Zucchinisuppe01b
Dieses Rezept hat bei „Simply“ wirklich einen Platz ganz oben (oder vielleicht sogar den 1. Platz) verdient. Man braucht genau 2 Zutaten und nach Bedarf noch ein Extra und Gewürze. Aber ich finde es wirklich jedes mal wieder so unfassbar lecker, dass ich unbedingt weiter geben muss: Esst mehr Zucchinisuppe. 😉

Gelbe Zucchinisuppe
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
4 Personen 10 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 10 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Gelbe Zucchinisuppe
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
4 Personen 10 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 10 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Zucchini in Würfel schneiden und mit der Gemüsebrühe aufkochen. 25 Minuten köcheln lassen. Danach pürieren.
  2. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken und nach Bedarf Sahne dazu geben.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Spaghetti mit Thunfischsoße

thunfischsosse02 - Kopie

Ich finde ja, es kann nie genug schnelle und lecker Rezepte für den Feierabend geben. Hier ist es oft so, dass einer von uns erst spät nach Hause kommt oder man solange unterwegs war, dass man auch am frühen Abend gerne etwas schnelles und sättigendes haben möchte.

Daher sind bei uns Spaghetti mit Thunfischsoße ein absoluter Renner und ich könnte mich jedes mal wieder in die Nudeln reinlegen.

Spaghetti mit Thunfischsoße
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
3 Personen 10 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Portionen Vorbereitung
3 Personen 10 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Spaghetti mit Thunfischsoße
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
3 Personen 10 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Portionen Vorbereitung
3 Personen 10 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Zuerst die Zwiebel und den Knoblausch schälen und beides in Würfel schneiden. Zusammen in Olivenöl anbraten.
  2. Die beiden Dosen Thunfisch hinzufügen und auch kurz anbratn lassen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und alles einkochen lassen.
  3. Sobald die Flüssigkeit stark eingekocht ist, die Sahne dazu geben. Alles umrühren und bei niedriger Stufe vor sich hinköcheln lassen, während die Spaghetti in Salzwasser kochen. Zum Schluss noch nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Tomatenketchup

tomatenketchup

Jedes mal wenn ich in meine „Heimat“, ein süßes, kleines Dorf mitten in Hessen, fahre, komme ich mit jeder Menge Gemüse, Obst und Eiern wieder. Soll sich ja auch lohnen. 😉

Diesmal gab es knapp 3kg Tomaten und ich entschied mich, aus den Meisten davon Tomatenketchup zu machen.

Basics - Tomatenketchup
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
3 Gläser (250ml) 20 Minuten
Kochzeit
1,5 Stunden
Portionen Vorbereitung
3 Gläser (250ml) 20 Minuten
Kochzeit
1,5 Stunden
Basics - Tomatenketchup
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
3 Gläser (250ml) 20 Minuten
Kochzeit
1,5 Stunden
Portionen Vorbereitung
3 Gläser (250ml) 20 Minuten
Kochzeit
1,5 Stunden
Zutaten
Portionen: Gläser (250ml)
Anleitungen
  1. Zuerst die Tomaten überkreuz einschneiden und Salzwasser zum kochen bringen. Während das Wasser kocht schon eine Schale mit Eiswasser vorbereiten.
  2. Tomaten dann ca. 30 Sekunden in dem kochenden Wasser blanchieren und direkt in das Eiswasser geben. Jetzt lässt sich ganz leicht mit der hand die Haut der Tomaten abschälen.
  3. Nun die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und in Würfel schneiden.
  4. Die Zwiebeln und den Knoblauch in Olivenöl anbraten und dann den Zucker und das Tomatenmark dazugeben und alles gut mischen. Mit dem Apfelessig ablöschen.
  5. Während das Ganze nun auf die Hälfte eingekocht wird, die Tomaten in Streifen schneiden und von Strunk befreien.
  6. Sobald die Soße reduziert ist, die Tomaten und die Chiliflocken hinzugeben. Das Piment und der Senf muss in einen Teebeutel (oder ein Tee-Ei) gefüllt werden und dann verschlossen in den Topf geben. Leicht Pfeffern und Salzen.
  7. Nun sollte alles leicht köcheln und sich auf die Hälfte reduzieren, dies benötigt ca. 1 Stunde. Ist die Soße reduziert noch einmal nach Bedarf salzen und pfeffern und dann alles Pürieren.
  8. Der Ketchup muss nun noch durch ein Sieb passiert werden und komplett auskühlen.
  9. Danach kann man den Ketchup gut verschlossen im Kühlschrank lagern oder ihn in Flaschen/Gläser abfüllen und einkochen. Beim Einkochen beachten: saubere Gläser verwenden und beim einfüllen darauf achten, dass der Rand sauber bleibt. Ich gebe die Gläser dann in einen Kochtopf, der mit einem sauberen Geschirrtuch ausgelegt ist, fülle bis ca. 2cm unter den Gläserrand Wasser ein und bringe das Wasser zum kochen. Sobald es dann kocht kommt ein Deckel drauf und der Ketchup wird dann ca. 30min eingekocht.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Schoko-Cupcakes

Lange habe ich nach schokoladigen, saftigen und zugleich gleichmäßig aufbackenden Schoko-Cupcakes gesucht. Ich hab alle Tipps und Tricks gelesen und immer ging etwas schief. Entweder sie waren trocken, brößelig, zu süß, zu „un“-schokoladig oder sie sind wie Vulkane aufgebrochen. Jetzt habe ich endlich die perfekte Mischung für mich herausgearbeitet und möchte es gerne weiter geben.

schoko2n

So sahen die letzten aus, die meine Nichte zum Geburtstag bekam:

frostingn

Basics - Schoko-Cupcakes
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
18 Stück 15 Minuten
Kochzeit
18 Minuten
Portionen Vorbereitung
18 Stück 15 Minuten
Kochzeit
18 Minuten
Basics - Schoko-Cupcakes
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
18 Stück 15 Minuten
Kochzeit
18 Minuten
Portionen Vorbereitung
18 Stück 15 Minuten
Kochzeit
18 Minuten
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Zuerst den Backkakao mit dem kochenden Wasser mischen und ordentlich verrühren.
  2. Danach das kalte Wasser dazu geben und nochmal miteinander mischen.
  3. Jetzt die trockenen Zutaten Mehl, Salz und Weinsteinbackpulver mischen und zur Seite stellen.
  4. Butter und Zucker schaumig schlagen und nach und nach die beiden Eier und das Vanilleextrakt unterrühren.
  5. Auf zweimal je die hälfte Mehl und die halbe Menge des Kakaogemisches zu den feuchten Zutaten geben und alles ordentlich durchrühren.
  6. Den fertigen Teig auf 18 Förmchen aufteilen und in den vorgeheizten Ofen bei 175°C (Umluft) ca. 15min bis 18min backen - unbedingt nach 15min schon einmal die Stäbchenprobe machen, denn sie sollen ja noch richtig saftig sein.
  7. Hier nochmal mit einem Versuch von Erdbeerfrosting, aber da wird nochmal kräftig geübt.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe