Tortellini-Buttergemüse-Auflauf

Da ist der Block gerade mal eine Woche alt und schon kommt ein Gastbeitrag. Aber mein Mitesser ist selbst leidenschaftlicher Freizeitkoch, so dass ich finde, dass sein Auflauf auf den Blog gehört. 🙂 Viel Spaß beim lesen und vielen Dank an den Schreiber!

auflauf_roh

Ja, ja, ich weiß, wer sich die Fotos anschaut und mein Rezept liest, der wird sofort sagen: „Hmm, das ist ja alles Fertigkram!“. Richtig! Ich bin nicht so talentiert wie Jaina und auch beim Kochen/Backen längst nicht so motiviert. Was ich aber kann, ist aus verschiedenen Dingen (besonders fertige Zutaten aus dem Supermarkt) spannende Gerichte zaubern, die geschmacklich, sagen wir, überraschend sind. Manchmal funktioniert das ganz wunderbar und manchmal ist es eher … anders.

Dieses Mal war es aber ein Volltreffer. Und daran wollte ich euch, die Leser von Simply Yummilicious, teilhaben lassen.

Viel Spaß beim Nachkochen und Essen! Über eure Erfahrungen im Kommentarbereich, würde ich mich freuen.

Tortellini-Buttergemüse-Auflauf
Print Recipe
Soul-Food-Auflauf der wahnsinnig schnell gemacht ist.
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Tortellini-Buttergemüse-Auflauf
Print Recipe
Soul-Food-Auflauf der wahnsinnig schnell gemacht ist.
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Als erstes nehmen wir ein Auflaufform und verteilen auf dem Boden das Buttergemüse. Habt ihr es tiefgefroren einfach etwas verteilen. Es dürfte ein Klumpen Butter in der Packung sein. Dieser kann einfach in der Mitte liegen bleiben. Verwendet ihr frisches Gemüse, dann einfach ein paar Flocken Kräuterbutter verteilen.
  2. Dann die Tortellini gleichmäßig über dem Gemüse verteilen. DIe Füllung darf jeder nach seinem Geschmack wählen. Ich habe Pesto-Basilikum mit Pinienkernen genommen. Die gibt es frisch im Kühlregal.
  3. Nun den Feta in feine Würfel schneiden und gleichmäßig verstreuen.
  4. Das Hähnchenbrustfilet nun ebenfalls verteilen. Wer es vegatarisch mag, kann den Auflauf auch ohne Fleisch zubereiten. Da ist auch so genug Inhalt drin. 😉
  5. Nun die Salatkräutermischung in der Milch auflösen und über dem Auflauf verteilen. Bei den Kräutern sollte es die Sylter-Mischung sein. Ihr könnte aber gerne mit anderen Mischungen experimentieren. Ich empfehle aber nur die Mischungen für Joghurt, da die anderen zu kräftig sind.
  6. Nun noch 80ml Wasser gleichmäßig verteilen...
  7. ... und dann den Käse drüber. Ja, ich habe die ganze Packung verteilt. Es geht auch weniger Käse, aber ich finde über einen Auflauf gehört eine ordentliche und knusprige Käsekruste. 🙂 Wer möchte kann dann noch Kräuter (z.B. Basilikum oder Oregano) über den Käse streuen. Das gibt der Käsekruste noch einen dezenten Geschmack und sieht auch noch gut aus.
  8. Der Ofen sollte vorgewärmt sein auf ca. 200°. Dann den Auflauf für ca. 25 Minuten in den Ofen. Jeder Ofen ist anders. So habe ich den Auflauf erst 15 Minuten mit der sog. "Quattro-Heißluft + Unterhitze"-Funktion gebacken und dann 10 Minuten nur mit Unterhitze. In meinem Fall ist die Milch am Rand schaumig hochgekocht. Bevor sie überlaufen konnte, habe ich den Auflauf rausgeholt. Da war er perfekt. Probiert es einfach mal bei euch aus. Die Zutaten sind ja alle schon "gar" und müssen nur heiß werden und der Käse goldbraun.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.